Impressionen des Jubiläumsjahrs 2015

35 Jahre Nateschwara Akademie

 

35 Jahre sind eine lange Zeit. Die Nateschwara Akademie ist dabei von einer privaten kleinen Institution zu einer international angesehenen Lehrstätte für Indischen klassischen Tanz und Südindisch klassische Musik gewachsen. Die Systematik des Unterrichts, der fundamentale Inhalt der Lehrgänge, und die Anerkennung der an ihr erworbenen Zertifikate und Diplome, verlieh dieser Institution letztlich den Status einer Akademie.

Vijaya Rao, die Gründerin und Leiterin dieser eminenten Schule, hat es verstanden, hier im Westen den jungen und erwachsenen Menschen die klassische Tanz- und Musik Indiens auf eine lebendige, ansprechende und doch traditionelle Weise näher zu bringen. Sharmila Rao und Rosmarie Weber, sind zwei blühende Lehrerinnen, die aus der Nateschwara Akademie hervorgegangen sind, und diese heute mittragen. 

Die Kombination von Tanz und Musik - genährt und bereichert durch die Praxis vertiefender Meditation - ist das Rezept, mittels welchem Meisterschaft in dieser Kunst möglich wurde. Hervorragende Tänzerinnen und Tanz- und Musiklehrerinnen sind daraus hervorgegangen, die heute zum Stamm der Nateschwara Akademie und der Nateschwara Dance Company gehören. Die mit der Bühnenreife ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler der Nateschwara Akademie befinden sich seit über 25 Jahren nicht nur auf dem künstlerischen Standart ähnlicher Institutionen in Indien und anderswo, nein, sie können sich gut und gerne mit den Besten der Welt messen. 

Nach 35 Jahren intensiver Arbeit, durch welche gegen 50 Absolventen und Absolventinnen des Grundstudiums die Bühnenreife erlangt haben, werden die Früchte der Arbeit sichtbar. Im Jubiläumsjahr 2015 ist diese Reife und Professionalität der aus der Nateschwara Akademie hervorgegangenen Künstler und Künstlerinnen auf der Bühne des Nateschwara Theaters präsentiert und einem einheimischen Publikum vorgestellt worden. 

Auf dieser Seite finden Sie einige Impressionen aus diesen Aufführungen. – Geniessen Sie die Früchte 35-jährigen Indischen Kunst- und Kulturschaffens in der Schweiz!